Abszesse – schmerzhafte Entzündungen im Mund
Anfrage, Terminvereinbarung:
+36 83 340 183
Preisvergleich
Sie wünschen sich weitere Informationen oder möchten einen Termin für eine Zahnbehandlung?
Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice, Wir rufen Sie gerne auf unsere Kosten an!
Wir informieren Sie kostenlos über aktuelle Themen und geben Tipps rund um die Zahngesundheit.
Folgen Sie Uns:
Unsere Zahnklinik ist einer der qualitätsgeprüften Vertragspartner von der Techniker Krankenkasse seit dem Jahr 2011, die mit über 8 Millionen Versicherten und über mehr als 200 Geschäftsstellen als die größte Krankenkasse Deutschlands zählt.
Qualitätsicherung mit TÜV-Siegel - bei allen Behandlungsabläufen und Leistungen in der Gelencsér Dental Zahnklinik vertrauen Sie somit auf TÜV-Geprüften und besiegelte Sicherheit.

Abszesse – schmerzhafte Entzündungen im Mund

Was ist ein Abszess?



Abszess heißen mit Eiter gefüllte Hohlräume im Körper, die im Gewebe entstehen, und durch eine gut abgrenzbare Wand haben. Die Abszesse, die von Zähnen oder dem Zahnfleisch ausgehen, können sehr schmerzhaft sein, bei ihrem Entstehen können die folgenden Faktoren eine Rolle spielen:
  • Zahnwurzelentzündung
  • Entzündung einer Zyste
  • Entzündung einer Zahnfleischtasche
  • Durchblutungsprobleme eines (Weisheits-)Zahnes
  • Schlechte Mundhygiene

Wie bei so vielen zahnärztlichen Problemen ist auch im Falle eines Abszesses die schnelle Reaktion sehr wichtig. Außer dem Schmerz als Symptom können uns die regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen helfen, durch die die Zahnärzte einen entwickelten Abszess im Mundraum bemerken können.

Folgen und Gefahr der Abszesse



Je kleiner ein entstandener Abszess ist, in desto glücklicherer Situation ist der Patient. In diesen Fällen kann ja auch der Zahnarzt die entstandene Infektion entfernen. In diesem Anfangsstadium braucht man nur eine ambulante Behandlung, aber in den schwierigeren Fällen der unbehandelten Abszesse kann auch eine operative Behandlung notwendig werden.
Es kann auch vorkommen, dass sich die Entzündung durch das Blutsystem auf den ganzen Organismus verbreitet, deshalb ist die umgehende Behandlung und Entfernung des Abszesses besonders wichtig.

Von Entzündung verursacht



Der von Bakterien verursachte Abszess geht auf eine Entzündung, in vielen Fällen eine Wurzelspitzenentzündung zurück, die sich mit der Zeit auf den Kieferknochen ausbreitet. Es kommt auch vor, dass die Entzündung von Zähnen, Weisheitszähnen oder Zahnresten stammt, sie kann aber fast überall in der Mundhöhle entstehen: am Zahnfleisch, in Zahnhöhlen und auch in der Nähe des Halses.
Bei ihrem Entstehen zieht sich der Kieferknochen zurück, und aus dem langsam sterbenden Gewebe bildet sich zuerst Eiter, der nach der Einkapselung zum Abszess wird. Das ist der Moment, an dem die meisten Patienten zuerst Schmerzen am betroffenen Bereich fühlen, außerdem können auch das Kauen und das Öffnen des Mundes schmerzhaft sein.

Vermeiden und frühzeitiges Erkennen der Abszesse



Es ist so oft zu hören und ist immer noch wahr: Durch einwandfreie Mundhygiene und regelmäßige Kontrolle sind die Probleme der Mundhöhle auf ein Minimum zu reduzieren. Die Abszesse lassen sich am einfachsten durch richtige Mundpflege und regelmäßige zahnärztliche Kontrolle zu vermeiden, außerdem müssen die eventuellen Entzündungen der Zahnfleischtaschen rechtzeitig kontrolliert und behandelt werden. Wenn sich aber das Problem bereits entwickelt hat, kann ein auf eine Entzündung verweisender, vorübergehender klopfender Schmerz (bei körperlicher Anstrengung oder während Erkältung) auf einen Abszess hindeuten.

Letzte Änderung: 18. März 2014
Gelencsér Dental Erfahrungen: