Ergebnisse werden grad aufgelistet...

Zahnimplantate im Vergleich - die wichtigsten Unterschiede

Mitte des 20. Jahrhunderts hat ein junger schwedischer Wissenschaftler eine epochale Entdeckung gemacht, von der die Zahnimplantatsbranche seitdem geprägt ist. Per-Ingvar Branemark, der später zum Professoren avanciert wurde, hat herausgefunden, dass das Knochengewebe fähig ist, mit dem Gewinde des Titanimplantats zu verwachsen.

Dieser von Branemark entdeckte Prozess ging unter dem Begriff Osseointegration - was auf die lateinischen Wörter „Knochen” und „einbinden” zurückgeht - in die internationale Nomenklautur ein. Und das ist das, was alle Zahnimplantate gemeinsam haben – sie verwachsen fest mit den Knochenzellen.


Die gewebefreundliche künstliche Zahnwurzel, die an Stelle des verlorenen Zahnes eingepflanzt wird, geht auf natürlicher Weise eine feste Verbindung mit dem lebenden Gewebe ein und schafft eine Stabilität, über die nicht einmal Eigenzähne verfügen.

Da stellt sich aber die Frage, welche Unterschiede es wohl doch gibt zwischen den einzelnen Implantatmarken? Was bietet ein Zahnimplantat der Premium-Kategorie und sind die günstigen wohl weniger effektiv?

Was bieten die teureren Implantate?



An ungarischen Zahnkliniken werden mit Vorliebe Implantatsysteme der Premium-Kategorie verwendet, weil mit diesen individuelle Dauerlösungen für die Patienten gewährleistet werden können.

Neben Nobel Biocare ↗ gehören Straumann ↗ und SGS-Produkte zu den Favoriten.

Diese Spitzenreiter haben sich dadurch einen Namen gemacht, dass sie als Hersteller eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit finanzieren, hervorragende Garantiebedingungen und einwandfreie Qualität bieten.

Die Implantatsysteme von Nobel, Straumann und SGS ↗ zeichnen sich durch schnelle Heilungszeit, einzigartige Ästhetik und durch stabile Knochenintegration aus.

Die Implantate dieser renommierten Hersteller können selbst den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden, indem sie so entwickelt worden sind, dass sie bei diversen Problemen effektiv eingesetzt werden können.

Diese biokompatiblen Lösungen fungieren wie die natürlichen Zahnwurzel, ermöglichen eine ästhetische Verbindung am Zahnfleisch, und die sichtbaren Teile vom Zahnersatz wie z.B. die Zahnkronen, die als Aufbau darauf kommen, machen auch individuelle Lösungen möglich.

Eine hohe Erfolgsrate, höchste Stabilität und minimales Gewebe- und Knochentrauma bei der Einpflanzung sprechen für diese Produkte.

Es ist nicht einfach, Platz eins in der Premium-Kategorie eindeutig zu belegen – Nobel und Straumann sind die Spitzenreiter, dicht gefolgt von SGS.

Straumann verzeichnet unübertreffbare Ergebnisse mit seinen Implantaten von hoher Reinheit, die auch schnell verknöchern.

Mit den Produkten von Nobel lassen sich die komplexesten Individuallösungen für jeden einzelnen Zahnersatz mit computerunterstützer Planung und Herstellung verwirklichen.

Muss man sich vor günstigen Produkten fürchten?



Kurz und bündig: nein.

Vorausgesetzt, dass der Hersteller überprüft werden kann und zuverlässig ist, da hinter den meisten günstigen Marken auch renommierte Firmen stecken.

Camlog ↗ und SGS können sich ansehnliche Ergebnisse verzeichnen, und ihre Implantatprodukte können durchaus allen empfohlen werden, die sich die Premium-Kategorie nicht leisten können.

Der Unterschied zwischen den teureren und billigeren Marken ergibt sich aus den Schwerpunkten Forschung, Entwicklung und Produktion.

Nobel und Straumann investieren ungeheure Summen in die eigene Entwicklung, und oft haben sie sogar noch freie Kapazität dafür, kleineren Firmen ihre selbstentwickelten Lizenzen abzukaufen.

Dadurch können sie nicht nur Standardlösungen bieten, sondern sind auch in der Lage, effektive, individuelle Antworten auf jedes Patientenproblem zu geben.

Was muss man also tun, wenn man Implantate möchte?



Das Wichtigste ist: keine Panik!

Einerseits handelt es sich um schmerzfreie Routineeingriffe, andererseits arbeiten die besseren Zahnkliniken ausschließlich mit nachprüfbaren, zuverlässigen, sicheren Implantatsystemen.

Das hat einen ganz plausiblen Grund: eine gute Zahnklinik stellt ihren guten Ruf sicherlich nicht aufs Spiel wegen einiger preiswerteren aber unsicheren Produkte.

Wählen Sie also ruhig von den an Ihrer Zahnklinik angebotenen Implantaten, und wenn Sie fragen dazu haben, wird Ihr Zahnchirurg Sie gerne beraten.

Nützliche Links zum Thema:

Implantatversorgungen sind günstiger als Sie denken, und gelten als absolute Dauerlösung.

Und eine Anfrage kostet bei uns auch nichts!

Stellen Sie uns jetzt Ihre Fragen:


Daten unter bearbeitung...

ajax loader

Die Datenverarbeitung kann von der Größe der Dateien abhängend mehrere Minuten dauern. Bitte warten Sie...

* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
Telefon oder Handy:
Dürfen wir Sie zurückrufen?
Möchten Sie Anlagen beifügen?
(z.B. Röntgenbild, Kostenplan, Foto)
1. Anlage beifügen:
2. Anlage beifügen:
3. Anlage beifügen:
4. Anlage beifügen:
5. Anlage beifügen:
Ihre Fragen oder Terminwunsch:


Contact form SSL

* Creditcard:


Zahnimplantate im Vergleich
Gelencsér Dental Zahnklinik
Zahnimplantate im Vergleich
8380 75 Vörösmarty Heviz Balaton Hungary
+3683340183 €€€
Balaton
Welche Arten von Zahnimplantaten gibt es? Welches Zahnimplantat ist für Sie am besten geeignet? Hier finden Sie alle Möglichkeiten.
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

Letzte Änderung: 14. Juni 2018
Unsere Zahnärzte
Alle unsere Zahnärzte sind erfahrene Spezialisten, die nach dem neuesten Stand der Dentaltechnologie und -wissenschaft behandeln und heilen.
Kontakt
Brauchen Sie weitere Infos oder möchten Sie einen Termin für eine Zahnbehandlung?
Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice, wir rufen Sie gerne zurück!
Gelencsér Dental Erfahrungen: