Ergebnisse werden grad aufgelistet...

Zahnkronen

Zahnkronen und Brücken sind die effektivste traditionelle Methode des Zahnersatzes. In vielen Fällen gelten sie als eine der besten, effizientesten und einfachsten Lösungen. Seit Jahrzehnten haben sich Zahnbrücken und Zahnkronen bewährt und das Einsetzen gilt heutzutage als sicherer Routineeingriff, mit dem die veränderte Kau- und Sprachfunktion, verursacht durch einen oder mehrere beschädigte Zähne, bestens hergestellt werden kann.

Natürliche Zahnkrone vs. künstliche Zahnkrone als Zahnersatz



Der Begriff der Zahnkrone kann zwei verschiedene Dinge beschreiben: Zum einen die natürliche Zahnkrone, also den sichtbaren Anteil des Zahns, der über das Zahnfleisch herausragt, zum anderen die künstliche Zahnkrone, die bei einer Beschädigung des natürlichen Zahnes als festsitzender Zahnersatz dient.

Zahnkrone
Zahnkrone

Künstliche Zahnkronen werden aus Metall, Keramik oder einer Kombination beider Materialien (sog. Metallkeramik-Kronen bzw. Verblendkronen) gefertigt.

Die künstliche Krone wird mit Zahnzement oder speziellem Klebstoff am Zahnstumpf befestigt – Voraussetzung hierfür ist also, dass die natürliche Zahnwurzel noch fest im Kieferknochen verankert ist. Alternativ kann eine künstliche Zahnkrone auch auf einem Implantatkörper, also quasi einer ‚künstlichen Zahnwurzel‘ befestigt werden.

Je nach verwendetem Material und Aufbau der Zahnkrone als Zahnersatz unterscheidet man:
  • Mantelkrone: Hier legt sich die Zahnkrone wie ein Mantel um den verbleibenden Zahnstumpf.
  • Jacketkrone: Eine Mantelkrone aus Porzellan wird auch als Jacketkrone bezeichnet.
  • Stiftkrone: Hier ruht die künstliche Zahnkrone auf einem Stift, der in der Zahnwurzel verankert ist. Diese Variante kommt zum Einsatz, wenn der natürliche Zahn soweit zerstört ist, dass keine hinreichend feste Zementierung der Krone möglich wäre.
  • Vollgusskrone: Diese Variante umfasst den ganzen Zahn und wird – wie der Name schon sagt – in einem Guss aus Metall gefertigt. Besonders beliebte Materialien sind Goldlegierungen.
  • Verblendkrone: Diese besteht aus einem Metallkern, der mit einer zahnfarbenen Verblendung aus Keramik oder Kunststoff versehen ist.
  • Teilkrone: Ist nur ein Teil des natürlichen Zahns beschädigt, muss nur dieser überkront werden – dementsprechend spricht man von einer Teilkrone.
  • Teleskopkrone: Diese Sonderform wird auch als Doppelkrone bezeichnet, denn sie besteht aus einer fest auf den Zahnstumpf zementierten dünnen Primärkrone aus Metall sowie der darauf aufgesetzten Sekundärkrone. Letztere ist herausnehmbar – daher zählt die Teleskopkrone als einzige Variante auch zum herausnehmbaren Zahnersatz.

Auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien wird im Folgenden noch näher eingegangen.

Was ist der Unterschied zwischen Zahnkronen und Zahnbrücken?



Kronen werden auf die abgeschliffene Oberfläche der eigenen Zähne oder auf die der eingesetzten Zahnimplantate zementiert und sorgen für einen ästhetischen Zahnersatz, der dem Patienten das sichere Lebensgefühl zurückgibt – wieder richtig kauen, sprechen und unbeschwert lächeln zu können.

Als Brücke bezeichnet man in der Zahnmedizin einen Zahnersatz, den man dann anfertigt, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen und die Lücken mit einer zusammenhängenden Konstruktion „überbrückt” werden können.

Dabei müssen die angrenzenden gesunden Zähne abgeschliffen und als Brückenpfeiler überkront werden. Eine Zahnbrücke kann also als erweiterte Form der Zahnkrone betrachtet werden. Alternativ können auch, "künstliche Zähne", also Zahnimplantate als Brückenpfeiler dienen. Mehr zu Zahnbrücken ↗

Wann sind Zahnkronen sinnvoll?



Zahnkronen kommen bei großflächigen Beschädigungen der natürlichen Zähne zum Einsatz, um die ursprüngliche Zahnform optisch und funktional wiederherzustellen.

Solche Beschädigungen können durch Karies oder durch mechanische Einwirkung entstehen, etwa durch das Abbrechen von Zahnsubstanz durch einen Schlag oder Stoß.

Eine derartige Beschädigung ist nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein funktionales Problem: Ein durch Karies geschädigter oder abgebrochener Zahn sieht zum einen nicht schön aus und kann sich negativ auf das Selbstbewusstsein auswirken.

Zum anderen kann er seine Funktion nicht mehr optimal erfüllen, es kann Probleme beim Abbeißen und Kauen geben, möglicherweise auch beim Sprechen, insb. der Bildung bestimmter Laute.

Wenn keine Behandlung erfolgt, kann dies später auch zu Funktionsstörungen im Kiefergelenk oder einer veränderten Bisslage führen.

Dank Zahnkronen sind die Betroffenen jedoch wieder in der Lage, unbeschwert zu kauen, zu sprechen und zu lachen – wie mit ihren eigenen Zähnen.

Welche Vorteile haben Zahnkronen?



Zahnkronen haben sich seit vielen Jahrzehnten als festsitzender Zahnersatz bewährt, sowohl die verwendeten Materialien wie auch die zahnmedizinische Einsatzprozedur sind technisch voll ausgereift.

Bei entsprechender Mundhygiene hat eine Krone eine Lebensdauer von 10-20 Jahren, so dass sich diese Investition in Ihre Zahngesundheit auf lange Sicht definitiv lohnt.

In unserer Zahnklinik werden Sie in die Wahl von Materialien, Form und Farbe der Zahnkronen miteinbezogen. Damit wird zum einen sichergestellt, dass der von uns individuell angefertigte Zahnersatz so natürlich wie möglich wirkt. Zum anderen erhalten Sie die Gewähr, dass auch andere, insb. finanzielle Rahmenbedingungen erfüllt werden.

Apropos: Der überschaubare Kostenrahmen ist ein weiterer Vorteil dieser Art des Zahnersatzes: Die deutschen gesetzlichen Krankenkassen und privaten Zahnzusatzversicherungen zahlen befundbezogene feste Zuschüsse für Zahnkronen. Der vom Patienten zu tragende Eigenanteil ist daher vergleichsweise gering und gut im Voraus zu berechnen.

Als Nachteil ist jedoch zu erwähnen, dass bei der für das Einsetzen von Zahnkronen erforderlichen Präparation auch gesunde Zahnsubstanz verloren geht. Dies ist nötig, damit der Zahnersatz stabil auf dem verbleibenden Zahnstumpf verankert werden kann.

Dies gilt insbesondere für Zahnbrücken, bei denen das Schließen der Zahnlücke die Überkronung der zwei Nachbarzähne erforderlich macht.

Welche Materialien werden verwendet?



Zahnkronen und Zahnbrücken können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden:
  • aus Kunststoff (provisorisch),
  • aus Metallkeramik, d.h. einem Metallkern mit Keramikverblendung,
  • aus Komposit
  • aus Vollkeramik bzw. Vollporzellan oder
  • aus Zirkoniumoxid bzw. Zirkonoxid.

Die besten Lösungen bieten Metallkeramik, Vollporzellan und Zirkonoxid. Welches Material im Einzelfall das geeignetste ist, wird Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen persönlich besprechen:
  • Zahnersatz aus Metallkeramik ist langlebig und preiswert, hat jedoch ästhetische Nachteile, da der Metallkern stets durch die Keramikverblendung durchscheint und der ‚künstliche Zahn‘ daher nicht so transparent ist wie die natürliche Zahnreihe.
  • Vollkeramik zeichnet sich durch natürliches Aussehen aus, insbesondere eine dem natürlichen Zahn sehr ähnliche Transluzenz, sind aber nicht ganz so belastbar wie Metallkeramikkronen. Vollkeramikkronen werden daher vor allem im Frontzahnbereich eingesetzt, fallen aber herstellungsbedingt teurer aus. Insbesondere für Allergiker ist eine solche metallfreie Krone oft vorteilhaft.
  • Zirkonoxid bietet das Nonplusultra an Qualität, Ästhetik, Materialität und Funktionalität. Es bietet eine sehr natürliche Optik im Frontzahnbereich und hält auch den Belastungen durch das Kauen im Backenzahnbereich statt. Zudem ist auch dieses Material metallfrei und somit für Allergiker empfehlenswert. Der einzige Nachteil dieser Qualitätslösung ist der entsprechend höhere Preis.

In der Gelencsér Dental Zahnklinik erhalten Sie Kronen und Brücken aus einer Hand: Unsere Zahnärzte verfügen über langjährige Erfahrung mit diesen Formen des Zahnersatzes und arbeiten mit modernster Technik, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Zudem verfügt unsere Zahnklinik über ein hauseigenes Dentallabor, in dem indirekte Restaurationen wie Zahnkronen und Brücken angefertigt werden. So können wir Ihnen ein ästhetisches, langanhaltendes, effektives Resultat garantieren.

Jede Krone wird nach Ihren ganz persönlichen Anforderungen maßgefertigt. Unsere hauseigenen Zahntechniker erledigen dies in 3 - 10 Tagen.

Was kostet eine Zahnkrone?



Die Kosten für Zahnersatz werden von der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland im Normalfall nicht vollständig getragen: Gezahlt wird in der Regel ein Festzuschuss, dessen Höhe sich aus dem Leistungskatalog für bestimmte Zahndefekte bestimmt. Die Differenz zu den tatsächlich anfallenden Kosten ist in der Regel vom Patienten selbst zu tragen (sog. Eigenanteil).

Der Eigenanteil kann durch den rechtzeitigen Abschluss einer Zahnzusatzversicherung weiter verringert werden: Je nach Police übernimmt die Versicherung dann einen prozentualen Anteil oder auch den Gesamtbetrag des Eigenanteils für den benötigten Zahnersatz.

Die Zahnbehandlung in Ungarn ist daher eine attraktive Lösung für viele Patienten, die Zahnersatz benötigen: Der Zuschuss der deutschen Krankenkassen wird nämlich EU-weit gezahlt, also unabhängig davon, ob die Behandlung in Deutschland oder bspw. in Ungarn erfolgt. Vor allem aber bietet die Gelencsér Dental Zahnklinik in Hévíz modernste Zahnmedizin auf westeuropäischem Niveau zu konkurrenzlos günstigen Preisen – vergleichen Sie selbst!

Wie bereits angesprochen hängt der Preis einer Zahnkrone vor allem von dem verwendeten Material ab: Eine langlebige und stabile Krone aus Metallkeramik (inkl. Provisorium) ist bereits ab 200 € erhältlich. Eine ästhetisch wie funktional hochwertige, mit CAD/CAM-Technologie maßgefertigte Zirkonium-Vollkeramik-Krone erhalten Sie ab 300 €. Anfertigung und Einsetzen einer Teleskop-Krone sind ab 270 € möglich.

Unsere vollständige Preisliste ↗ finden Sie hier – zögern Sie nicht, ein individuelles Angebot einzuholen!

Sie wissen nicht, welche Art Zahnersatz für Sie optimal wäre? Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen kompetent weiter!



Daten unter bearbeitung...

ajax loader

Die Datenverarbeitung kann von der Größe der Dateien abhängend mehrere Minuten dauern. Bitte warten Sie...

* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
Telefon oder Handy:
Dürfen wir Sie zurückrufen?
Möchten Sie Anlagen beifügen?
(z.B. Röntgenbild, Kostenplan, Foto)
1. Anlage beifügen:
2. Anlage beifügen:
3. Anlage beifügen:
4. Anlage beifügen:
5. Anlage beifügen:
Ihre Fragen oder Terminwunsch:


Contact form SSL

* Creditcard:


Zahnkronen
Gelencsér Dental Zahnklinik
Zahnkronen
8380 75 Vörösmarty Heviz Balaton Hungary
+3683340183 €€€
Balaton
Wie hoch sind die Kosten für Zahnkronen? Wie schmerzhaft ist ein Eingriff? Welche Möglichkeiten gibt es? Hier finden Sie es heraus.
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

Letzte Änderung: 26. Juni 2017
Unsere Zahnärzte
Alle unsere Zahnärzte sind erfahrene Spezialisten, die nach dem neuesten Stand der Dentaltechnologie und -wissenschaft behandeln und heilen.
Kontakt
Brauchen Sie weitere Infos oder möchten Sie einen Termin für eine Zahnbehandlung?
Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice, wir rufen Sie gerne zurück!
Gelencsér Dental Erfahrungen: