Ergebnisse werden grad aufgelistet...

Zahnimplantat-Hersteller im Vergleich – Premium-Kategorie oder günstigere Marken?

Letzte Änderung: 17. September 2019

Nachdem der schwedische Professor, dr. Branemark die Vorzüge der Titanimplantate erkannt und Nobel Biocare gegründet hatte, schossen die Konkurrenten wie Pilze aus dem Boden.

Neben Straumann, das an Qualität Nobel am nächsten kommt, gibt es auch günstigere, aber genauso zuverlässige Marken, wie z.B. SGS, Camlog und Astra Tech.

An der Zahnklinik Gelencsér werden diese Implantatsysteme verwendet, deshalb werden wir häufig mit der Frage konfrontiert: was ist der Unterschied zwischen den teureren und den günstigeren Implantaten und ob es sich lohnt, sich für die Premium-Kategorie zu entscheiden?

Preis-Leistungsverhältnis



Zahnimplantate sind im Idealfall für ein Leben gedacht, deshalb ist es wichtig, abzuwägen, mit welcher Alternative man noch möglichst lange Jahrzehnte leben möchte.

Die wesentlichen Vorteile von Nobel und Straumann liegen nicht bloß darin, dass sie über die entsprechende Herstellergarantie hinaus einen lebenslangen Garantie-Hintergrund bieten, sondern auch darin, dass sie berechtigt als Spitzenprodukte auf dem Markt gelten.

Die Implantathersteller bieten oft eigene Entwicklungen, die sich bei den obligatorischen Testphasen bestens bewährt haben
Die Implantathersteller bieten oft eigene Entwicklungen, die sich bei den obligatorischen Testphasen bestens bewährt haben

Hohe Qualität ist zwar nur ein Begriff, die Patienten brauchen aber konkrete Argumente bevor sie einen Entschluss fassen: hohe Reinheit, schnelle und sichere Verknöcherung (Einheilung), individuelle Lösungen für die verschiedensten Probleme und vollkommene Ästhetik ohne Fremdkörpergefühl.

Bei den beiden Implantatherstellern der Premium-Kategorie sind die Reklamationsfälle gering, und es lässt sich sagen, dass die Erfolgsquote der Implatateinsetzung bei annähernd 100 Prozent liegt.

Ausnahmefälle gibt es zwar immer, aber man darf nicht vergessen, dass der Patient selbst enorm viel zu der Einheilung beitragen kann, indem er auf die entsprechende Mundhygiene achtet.

Wie steht es um die günstigeren Implantate?



Tatsache ist, dass es sich nicht jeder leisten kann, die teurere Alternative zu wählen, insbesondere dann nicht, wenn man vor einer komplexen Behandlung steht, wo nicht nur ein einzelnes Implantat, sondern gleich mehrere einzupflanzen sind.

Es ist aber auch in dem Fall kein Grund zur Sorge, da die günstigeren Implantatsysteme an der Zahnklinik Gelencsér zugleich zuverlässig und erschwinglich sind.

Der Garantie-Hintergrund ist auch bei diesen Produkten ideal, die Implantathersteller bieten oft eigene Entwicklungen, die sich bei den obligatorischen Testphasen bestens bewährt haben.

Die Implantatsysteme der Mittelkategorie, die zwar nicht von den Implantatherstellern mit hohem Prestige produziert werden, sind nicht nur langlebig, sondern auch preiswert.

Nützliche Links zum Thema:


Zahnimplantat-Hersteller im Vergleich – Premium-Kategorie oder günstigere Marken?
Zahnimplantat Hersteller Vergleich Nachdem der schwedische Professor, dr. Branemark die Vorzüge der Titanimplantate erkannt und Nobel Biocare gegründet hatte, schossen die Konkurrenten wie Pilze aus dem Boden. Neben Straumann, das an Qualität Nobel am nächsten kommt, gibt es auch günstigere, aber genauso zuverlässige Marken, wie z.B. SGS, Camlog und Astra Tech.
Gelencsér Dental Zahnklinik
Gelencser Dental
Dr. Károly Sterba
Dr. Károly Sterba
Autor: Dr. Károly Sterba, Fachzahnarzt für Oralchirurgie an der Gelencsér Dental Zahnklinik in Hévíz. Schwerpunkte: Mund-, Gesichts- und Kieferchirurgie, Implantologie, Knochenersatz, Zahnersatz, komplette Mundrekonstruktion. Folgen Sie ihm auf folgenden Social Media Oberflächen: Facebook, Youtube oder kontaktieren Sie ihn per E-Mail: kontakt@gelencserdental.hu

War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
Letzte Änderung: 17. September 2019
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos OK, verstanden