Ergebnisse werden grad aufgelistet...

Veneer

Unter dem Begriff Veneers verstehen wir fast völlig transparente, metallfreie Keramikschalen, mit deren Hilfe die sichtbaren Zahnoberflächen aus ästhetischer Sicht optimal gestalten lassen. Diese vollkommen natürlich aussehenden Verblendschalen werden im Meisterlabor der Gelencsér Dental Klinik in Anbetracht der individuellen Situation der Patienten gefertigt.

Zum Anwendungsbereich der Veneers gehören unfallbeschädigte und abgebrochene bzw. verfärbte Zähne im Bereich der Frontzähne. Der Zahnschmelz wird in einem Maß von 0,3 bis 0,7 mm beseitigt und die Schneidekante wird bei Bedarf um etwa 1 mm gekürzt. Die Veneertechnik hat zwei bedeutende Vorteile: die natürliche Zahnsubstanz geht ganz minimal verloren und Ihr Gebiss erhält ein ästhetisches Aussehen.

Ein Veneer ist eine sehr dünne Keramikschale für die Zähne, die das Licht durchlässt und mit einer speziellen Kleber auf die Oberfläche des Zahnes – hauptsächlich an den Frontzähnen – aufgesetzt wird. Die Haftschale wird aus Keramik hergestellt. In der Regel wird die Gesundheit durch die Keramik-Veneers nicht gefährdet, da der Werkstoff Keramik als ein sehr körperverträgliches gilt.

Probleme treten meist nur dann auf, wenn sich der Zahnschmelz besonders stark fluoridiert hat. Veneers dienen zum Korrigieren von Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigenden Zahnfarben und lokalen Verfärbungen. Mit Hilfe von Veneers wirken die sichtbaren Zahnoberflächen ausgesprochen ästhetisch, wobei der Zahnarzt auch die Zahnfarbe individuell korrigiert.

Vollkeramische Zahnerneuerung

Keramik ist lichtdurchlässig und gilt chemisch als schonendes Material, da sie sich im Mund nicht löst, sie ist absolut körperverträglich und verleiht dem Gebiss ein absolut ästhetisches Aussehen. Aus dem Werkstoff Keramik lassen sich Einlagefüllungen (Inlays), Onlays, Teilkronen, Veneers (Frontzahnschalen bei Verfärbungen), Kronen und Brücken anfertigen. Bei der Anfertigung werden Silikatkeramik (Frontzahn, Prämolaren), Oxidkeramik (Prämolar, Molar), Zirkonoxidkeramik (Kronen und Brücken im Seitenzahngebiet) eingesetzt.

Zahnverfärbungen aber auch Schiefstellungen der Zähne können mittels Veneers korrigiert werden, außerdem kann die Zahnfarbe vollkommen neu gestaltet werden. Vor dem Einsetzen der Veneers werden im Allgemeinen alte Füllungen aus Kunststoff und Eckenaufbauten beseitigt.

Ablauf der Behandlung

Eine dünne Zahnschmelzschicht von 0,3-1,0mm wird entfernt. Dieser Eingriff wird vorgenommen, um ein ästhetisches und standhaftes Ergebnis zu bekommen. Zuerst wird ein Abdruck genommen. Das Provisorium wird auch mit Kunststoffveneers gefertigt. Die Verblendschale wird vom Zahntechniker auf einem Modell hergestellt und dann dem Zahnarzt zum Aufsetzen gegeben. Nachdem der Zahnarzt das Veneer eingeprobt hat, reinigt er den Zahn und legt es im Idealfall mit einem Spanngummi trocken.

Danach ätzt er den Zahnschmelz an und behandelt das gegebenenfalls frei liegende Dentin mit einem so genannten Dentinadhäsiv. Um eine sichere Haftung des Komposit-Kunststoff-Klebers zu erreichen, wird die Verblendschale mit einem speziellen Ätzgel eingeschmiert und silanisiert.

Es ist ein ziemlich zeitaufwändiges Verfahren, die Keramik mit dem Zahn zu verkleben: es dauert im Allgemeinen inklusive sämtlicher Vorbereitungsmaßnahmen ca. 30 Minuten.

Gelencsér Dental Zahnklinik
8380 75 Vörösmarty Heviz Balaton Hungary
+3683340183 €€€
Balaton
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

Letzte Änderung: 24. Januar 2017
Unsere Zahnärzte
Alle unsere Zahnärzte sind erfahrene Spezialisten, die nach dem neuesten Stand der Dentaltechnologie und -wissenschaft behandeln und heilen.
Kontakt
Brauchen Sie weitere Infos oder möchten Sie einen Termin für eine Zahnbehandlung?
Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice, wir rufen Sie gerne zurück!
Gelencsér Dental Erfahrungen: