Ergebnisse werden grad aufgelistet...

Die einzigartigen Entwicklungen des Straumann Implantatsystems

Letzte Änderung: 17. September 2019

Wenn man Zähne verliert, und die einzige oder die idealste Lösung die Implantate sind, ist es nicht egal, was für künstliche Wurzeln in den Patienten eingesetzt werden.

Die Premiumqualität bietenden Schweizer Straumann-Implantate kamen dank mehr als dreißig jähriger Forschung und ständiger Weiterentwicklung zu Stande, und bieten Lösung für die verschiedensten Probleme - egal ob es sich um einen Solo-Zahnverlust oder einen kompletter Zahnverlust geht.

Die Firma hat die SLA (Sand-blasted, Large grit, Acid-etched, das heißt, sandgestrahlte, mit hoher Präzision geätzte) Oberfläche, die in ihrer Zeit ein großer Durchbruch wahr, in den neunziger Jahren entwickelt. Diese rauen Oberflächen haben den flachen gegenüber einen großen Vorteil.

Diese können besser in die Knochen integriert werden, die Biomechanik und die Stabilität sind auch besser, und die Verknüpfung zwischen Knochen und Implantat ist auch besser. Die SLA-Implantate sind an die Stelle der TPS-Implantate getreten (Titan Plazma Spray), und die Heilungsfrist sank von zwölf Wochen auf sechs-acht Wochen.

Straumann Zahnimplantate: Top-Qualität aus der Schweiz
Straumann Zahnimplantate: Top-Qualität aus der Schweiz

Die SLActive-Oberfläche ist die Weiterentwicklung von SLA. Dank den Änderungen, kann die chemisch aktive, hydrophile Oberfläche, die Heilungsfrist auf zwei-vier Wochen senken, denn die Integrierung des Implantates in die Knochen wird schneller. Also kann die Belastung der künstlichen Wurzeln früher beginnen, und all das so, dass wir die Ausstoßung des Implantates nicht riskieren.

Wenn der Patient die Straumann-Implantate wählt, kann er von drei Typen wählen: das Bone-Level-Implantat kann dank der Struktur zusammen durch Knochentransplantation eingesetzt werden, so wird die Heilungsfrist wesentlich kürzer, und es ist zur Verhinderung der zufälligen Entzündungen auch geeignet.

Roxolid Implantate
Diese neu entwickelte Metall-Legierung vereint die Vorteile des Zirkons und des Titans. Diese künstlichen Wurzeln sind sehr hart und stark, so können die, aus diesem Material hergestellten schmaleren und kleineren Implantate gut belastet werden, und sie halten gut, speziell wenn sie zusammen mit der SLActive Oberfläche benutzt werden. Außer dem kann mit der Verwendung von Implantaten aus diesem Material, die Knochentransplantation vermeidet werden.
Es können auch gewöhnliche und auch metallfreie Kronen dafür angefertigt werden. Die Standard und Standard Plus künstlichen Wurzeln empfehlen wir denen, die an irgendeiner Art von Parodontitis leiden.

Die Straumann-Implantate ↗ werden in drei Standarddurchmessern angefertigt (3,3 mm, 4,1 mm und 4,8 mm), mit vier verschiedenen Längen. Ihre gemeinsame Eigenschaft ist, dass sie sicher und klein sind, die Heilungsfrist kurz ist, und dank den speziellen Oberflächen ist auch die Verknöcherung sehr gut. Dank der äußeren Zylinder-Struktur sind sie sehr stabil, egal um welchen Anwendungsbereich es geht.

Man darf nicht vergessen, dass wie vor allen ernsten zahnärztlichen Operationen, man auch vor der Einsetzung dieser Implantate eine gründliche Untersuchung machen muss, und nach der Auswertung der Ergebnisse wird entschieden, welches Implantat für den Patienten am besten ist.


Die einzigartigen Entwicklungen des Straumann Implantatsystems
Straumann Zahnimplantatsystem Die Premiumqualität bietenden Schweizer Straumann-Implantate kamen dank mehr als dreißig jähriger Forschung und ständiger Weiterentwicklung zu Stande, und bieten Lösung für die verschiedensten Probleme - egal ob es sich um einen Solo-Zahnverlust oder einen kompletter Zahnverlust geht.
Gelencsér Dental Zahnklinik
Gelencser Dental
Dr. Károly Sterba
Dr. Károly Sterba
Autor: Dr. Károly Sterba, Fachzahnarzt für Oralchirurgie an der Gelencsér Dental Zahnklinik in Hévíz. Schwerpunkte: Mund-, Gesichts- und Kieferchirurgie, Implantologie, Knochenersatz, Zahnersatz, komplette Mundrekonstruktion. Folgen Sie ihm auf folgenden Social Media Oberflächen: Facebook, Youtube oder kontaktieren Sie ihn per E-Mail: kontakt@gelencserdental.hu

War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
Letzte Änderung: 17. September 2019
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos OK, verstanden