Ergebnisse werden grad aufgelistet...

Zahnbehandlung und Diabetes

Sonntag, 08. November 2015 | Druckversion

Es ist eine traurige Tatsache, dass immer mehr Patienten Diabetes auf dem Anamnesebogen ankreuzen. Zudem ist das Problem ernsthafter, als viele es glauben, und das betrifft auch die Formeln in der Mundhöhle enorm, also hat der Zahnarzt darauf aufzupassen.

Im Falle von Diabetes verläuft daher eine Zahnbehandlung anders, und wir bekommen auch bezüglich der Mundpflege andere Ratschläge.

Die Beziehung von Diabetes und Mundhygiene



Nicht alle betroffenen Patienten sind sich darüber im Klaren, dass zuckerkranke Menschen viel häufiger mit zahnmedizinischen Problemen zu kämpfen haben; eine der größten Gefahren stellt die Zahnbetterkrankung (Parodontose) dar, die zur Lockerung und anschließend zum Ausfall der Zähne führt.

Obwohl die Vorbeugung bezüglich der Mundhygiene von Diabetespatienten eine besondere Rolle spielt, betrifft dieses Problem die herkömmlichen Behandlungen nicht allzu sehr
Obwohl die Vorbeugung bezüglich der Mundhygiene von Diabetespatienten eine besondere Rolle spielt, betrifft dieses Problem die herkömmlichen Behandlungen nicht allzu sehr

Die Entzündung vom Zahnbett und vom Zahnfleisch ist eine gemeine Erkrankung, die ohne Behandlung zum Zahnverlust führt; neben Diabetes bedeuten das Rauchen und die unzureichende Mundhygiene die größten Risikofaktoren.

In Bezug auf Diabetes wurde beobachtet, dass zuckerkranke Menschen ihre Zähne viel häufiger verlieren als andere, deshalb muss man mit Pateinten, die an Diabetes erkrankt sind, anders umgehen.

Was muss man tun, wenn der Patient an Diabetes leidet?



Die zahnärztliche Kontrolluntersuchung ist im Falle von Diabetes noch wichtiger als im Allgemeinen: den Problemen kann ausschließlich mit entsprechender Mundhygiene vorgebeugt werden, und wenn sie bereits entstanden sind, dann können sie von den Zahnärzten nur mittels regelmäßiger Kontrolluntersuchungen rechtzeitig bemerkt und effektiv behandelt werden.

Zuckerkranken Patienten wird häufig vorgeschlagen, dass sie sich ihre Zähne noch häufiger und gründlicher als gewöhnlich putzen sollen; den Zahnzwischenräumen, dem vorsichtigen Umgang sowie der Desinfizierung der Zahnbürste muss eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Darüber hinaus ist es noch wichtig, dass sich auch der Blutzuckerspiegel immer dem vorgeschlagenen Wert nähert, weil der Glukosegehalt des Speichels vom Wert des Blutzuckerspiegels abhängt.

Zahnbehandlung bei Diabetes



Obwohl die Vorbeugung bezüglich der Mundhygiene von Diabetespatienten eine besondere Rolle spielt, betrifft dieses Problem die herkömmlichen Behandlungen nicht allzu sehr.

Um eine effektive zahnmedizinische Arbeit durchzuführen, hat der Patient den Zahnarzt über das bestehende Problem zu informieren, und er muss ihm auch mitteilen, ob er Insulin nimmt. In den Ordinationsräumen gibt es gerade wegen der an Diabetes leidenden Patienten ein solches Instrument, womit sich der Blutzuckerspiegel bestimmen lässt, und die Fachärzte achten auch darauf, dass die Behandlungen die Möglichkeit der Entstehung von hohen bzw. niedrigen Blutzuckerspiegel ergebenden Reaktionen verringern.

Die Zahnkliniken bemühen sich natürlich, personengeschneiderte Behandlungspläne zu erstellen, und neben den häufigen, professionellen Mundhygienebehandlungen versorgen sie die Patienten mit einigen Tipps bezüglich der Mundhygiene.

Die effektive Zahnbehandlung beginnt nämlich dort, dass wir nicht zulassen, dass die verschiedenen Probleme – wie etwa Zahnfleischschwund und Parodontitis ↗ - entstehen.

Dabei ist es eine Tatsache, dass schwere (unbehandelte) Diabetes und die damit einhergehenden Mikro-Kreislaufstörungen eine Zahnimplantation ausschließen, zumal sie die Einheilprozesse bei der Implantation erheblich beeinträchtigen.


Zahnbehandlung und Diabetes
Zahnbehandlung bei Diabetes Es ist eine traurige Tatsache, aber Diabetes kommt bei den Patienten immer häufiger vor. Zudem ist das Problem ernsthafter, als viele es glauben, und das betrifft auch die Formeln in der Mundhöhle enorm, also hat der Zahnarzt darauf aufzupassen.
Gelencsér Dental Zahnklinik
Gelencser Dental
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

Letzte Änderung: 18. August 2017
Dr. med. dent. Kálmán Gelencsér
Dr. med. dent. Kálmán Gelencsér
Autor: Dr. med. dent. Kálmán Gelencsér, Inhaber der Gelencsér Dental GmbH Zahnmedizinisches und Zahntechnisches Labor in Hévíz, leitender Fachzahnarzt. Schwerpunkte: Prothetik, Ästhetischer Zahnersatz, Implantationszahnersatz, Vollkiefer-Rekonstruktion, Implantation, fester, herausnehmbarer sowie kombinierter Zahnersatz, Gnathologie, Behandlung von Zahnfleischerkrankungen. Folgen Sie ihm auf folgenden Social Media Oberflächen: Facebook, Youtube oder kontaktieren Sie ihn per E-Mail: drgelencser@zahnarzt-ungarn-heviz.de
Unsere Zahnärzte
Alle unsere Zahnärzte sind erfahrene Spezialisten, die nach dem neuesten Stand der Dentaltechnologie und -wissenschaft behandeln und heilen.
Kontakt
Brauchen Sie weitere Infos oder möchten Sie einen Termin für eine Zahnbehandlung?
Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice, wir rufen Sie gerne zurück!
Gelencsér Dental Erfahrungen: